Jul 24 2015

Deutsche Gehörlosen Meisterschaften im Schwimmen 05./06. Juni 2015 in Braunschweig

Starker Auftritt des GSV Heidelberg – Teams bei den Deutschen Meisterschaften – 28 Gold, 9 Silber und 3 Bronze für GSV Heidelberg

P1160996-2

Die Deutsche Gehörlosen Schüler- , Jugend- und Einzelmeisterschaften im Schwimmen fand am 5. und 6. Juni 2015 in Braunschweig statt.

Eine gute Bilanz für die sieben GSV Heidelberg-Schwimmer, die für insgesamt 41 Starts bei den Titelkämpfen gemeldet waren.

Sieben Mal erreichte der erfolgreiche Schwimmer 11-jährige Niklas Müller Goldmedaille. Über 50 – 100 m Rücken, 50 – 100 m Brust und 50 – 100 Kraul beendete er in persönlichen Bestzeiten. Für die Besten der jeweiligen Wertung gab es gesponserte Schwimmsachen vom GSV Braunschweig.

Niklas Müller konnte als bester seines Jahrgangs den begehrten Pokal mit gesponserten Schwimmsachen vom GSV Braunschweig mit nach Hause nehmen.

Die 13-jährige Annika Klappenecker stieg fünfmal als Schnellste aus dem Becken. Über die 100 m Schmetterling kam sie auf den zweiten Platz. Insgesamt stellte sie fünf Bestzeiten auf.

Mit fünf Goldmedaillen war Gerda Reinhard ebenfalls erfolgreich unterwegs.

Mit fünf Medaillen, davon vier Gold über 50 m Kraul, 50 m Rücken 50 m Brust und 50 m Kraul, fuhr Miriam Nafar in der offenen Klasse nach Hause.

Die Mannheimerin Natalija Harder kam viermal auf das Treppchen, unter anderem gewann sie Gold über 50 und 100 m Brust.

Mit je zwei Gold- und Silbermedaille war Desiree Vasileiadis erfolgreich im wunderschönen Sportbad Heidberg.

Michael Würges, der über ein halbes Jahr in Neuseeland weg war, doch insgesamt siebenmal auf dem Treppchen in der offenen Klasse, davon einmal ganz oben. Über 200 m Lagen (0,11 Sek) und 50 m Brust (0,08 Sek) verfehlte er die Goldmedaille sehr knapp.

Zweimal Gold gewannen die weiblichen Staffeln über 4 x 50 m Freistil und Lagen in der Besetzung Natalija Harder, Annika Klappenecker, Gerda Reinhard und Desiree Vasileiadis (4 x 50 m Freistil) und Miriam Nafar (4 x 50 m Lagen).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gsv-heidelberg.de/?p=4143