10. Deutsche Gehörlosen Sprintmeisterschaften am 01. Oktober 2016 in Berlin

Erfolgreiche Ausbeute für den GSV Heidelberg bei den Deutschen Schwimmmeisterschaften

Schwimmen2016Berlin

Die Deutsche Gehörlosen Schüler-, Jugend- und Einzelsprintermeisterschaften im Schwimmen fanden am 01. Oktober 2016 in der Lehrschwimmhalle Schöneberg / Berlin statt. In 1967 schwamm der Amerikaner Mark Spitz in dem Becken gleich nach der Eröffnung mehrere Weltrekorde.

Der GSV Heidelberg war mit fünf Schwimmern vertreten, welche insgesamt 23 Gold-, 10 Silber- und 3 Bronzemedaillen holten. Besonders der Nachwuchs war erfolgreich unterwegs.

Über eine starken Ausbeute von 8 Goldmedaillen und einer Silbermedaille bei den Einzelstarts konnte sich Niklas Müller freuen. Mit dieser tollen Leistung räumte der 12-jährige unangefochten den Pokal als bester seiner Alterklasse (Geburtsjahr: 2003-2004) ab.

Auch Annika Klappenecker konnte sich in ihrer Alterklasse 8 mal den obersten Podestplatz sichern. Die 14-jährige war zudem viermal Schnellste in der offenen Wertung! Völlig verdient und mit einem starken Auftritt gewann Annika ebenfalls den Pokal als beste ihrer Alterklasse (Geburtsjahr 2005-2006).
Niklas und Annika haben zahlreiche persönliche Bestzeiten aufgestellt. Herzlichen Glückwunsch!!IMG_0711[1]Die Trainerin Gerda Reinhard stand ihren Schützlingen in nichts nach und stieg in Berlin mit 3 ersten Plätzen und 3 zweiten Plätzen in ihrer Alterklasse aus dem Becken.

In einem hart umkämpften Feld konnte sich Michael Würges zweimal die Goldmedaille in der offenen Wertung sichern. Mit 3 Silber- und 4 Bronzemedaillen erzielte er bei jedem Start eine Medaille.
Video: 50 m Brust bei den Herren
Mit vier Medaillen, 2 mal Gold und 2 mal Silber, konnte Natalija Harder bei jedem ihrer Starts aufs Podest klettern. Sie zeigte eine überzeugende Leistung auf den Bruststrecken!

Der erfolgreiche Wettkampftag wurden zum Schluss mit dem zweiten Platz der 4*50m Freistil mixed Staffel gekrönt. Annika Klappenecker, Niklas Müller, Gerda Reinhard und Michael Würges lieferten den Favoriten vom GSV Dresden mit zwei Brüder Goldberg einen guten Kampf und mussten sich nur knapp mit Silber zufrieden geben.
Die abschließend inoffizielle 4*25m Freistilstaffel, mit Natalija Harder an dritter Position, machte es dann besser und schlug als erstes an.IMG_0713[1]

Geschrieben von Michael Würges und Gerda Reinhard

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gsv-heidelberg.de/?p=4748