5. Spieltag Gehörlosen Südwest Meisterschaft 2021/2022

GSG Stuttgart – GSV Heidelberg 3:1 (2:0)

oben: Ümit Olgun, Thomas Brandt, Jonas Schettler, Elvir Memishi, Marcel Fischer, Benjamin Heymel (C)
unten: Robin Rüger, Özgür Batu, Jens Vörg, Sammy Ehlers, Waldemar Lange J.

Highlight Video (4:42 min)

Unser Stammtorwart war wieder dabei, nachdem er beim letzten Spiel gegen Frankenthal gefehlt hatte. Der langjährige Abwehrspieler Waldemar Lange S. entschied heute auf der Bank zu sitzen, damit die jüngeren Spielern zeigen, was sie können gegen den Topfavoriten GSG Stuttgart.

Das Spiel verlief wie erwartet. Stuttgart hatte viel Ballbesitz und hatte viele Torchancen erspielt. Wir hatten in der ersten Halbzeit praktisch keine Torchancen und verteidigten unser Tor. In der 21. Minute bekamen wir das 0:1, nachdem Stuttgart zum ersten Mal durch die Mitte spielen konnte. 6 Minuten später bekamen wir unglücklich das 0:2, nachdem Waldemar Lange J. den Ball nicht wegköpfen konnte.

In der 38. und 40. Minute rettete unser Stammtorwart mit tollen Paraden und verhinderte weitere Gegentore. Zur Überraschung zollte der Schiedsrichter unseren Torwart Respekt mit einen Applaus. So etwas sieht man selten. Kurz vor der Halbzeit traf Stuttgart noch die Latte. Daher konnten wir zufrieden sein mit dem 0:2 Rückstand zur Halbzeit, der eigentlich höher sein könnte.

In der zweiten Halbzeit hatten wir in der 47. Minute endlich unsere erste Torchancen durch Robin Rüger. Er wollte den Stuttgarter Torwart mit einen langen Ball überlisten, aber leider ging der Ball deutlich daneben. In den nächsten 15 Minuten hatte Stuttgart sehr viele Torchancen erspielt (Pfosten, Abseitstor, Latte, tolle Parade von unseren Torwart). Da hatten wir wieder Glück, dass wir keine weiteren Gegentor bekamen.

In der 71. Minute hatte Jonas Schettler die größte Torchance im Spiel und lief alleine auf das Tor zu, doch leider konnte er den Stuttgarter Torwart nicht überwinden. In der 84. Minute bekamen wir wieder mal unglücklich das 0:3 nach einen Freistoß Kopfball.

Nachdem der langjährige Abwehrspieler Waldemar Lange S. in der 85. Minute eingewechselt wurde, da wurden wir deutlich besser und hatten unsere stärkste Phase im Spiel. Nur 2 Minuten später verpasste Marcel Fischer knapp das Tor. Kurz darauf nach einer Ecke traf Waldemar Lange S. mit einen schönen Kopfball zum 1:3.

Danach wurde das Spiel hektisch. Stuttgart konnte das Spiel nicht mehr kontrollieren und wir kamen zu weiteren Torchancen. Doch unsere starke Phase im Spiel kam viel zu spät und das Spiel war schon vorbei.

Fazit:
Eine verdiente Niederlage. Wir können uns an unseren Torwart bedanken, dass wir nur 3 Gegentore bekommen haben und mit etwas mehr Glück hätten wir vielleicht noch einen 2. Tor erzielen können. Wir haben heute alles gegeben und waren am Ende stolz, dass die Niederlage knapp war.

Herzlichen Glückwunsch an GSG Stuttgart, die heute sehr stark und fair gespielt hatte.

Tore:
21.min 0:1
27.min 0:2
83.min 0:3
87.min 1:3

Spielerwechsel:
69.min Julian Goller für Ümit Olgun
73.min Nadir Özalp für Robin Rüger
85.min Waldemar Lange S. für Thomas Brandt

Kameramann:
Valeh Imanov

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gsv-heidelberg.de/?p=6912