Deaflympics 2022 – Niklas Müller schwimmt über seine Paradestrecke zu Bronze

Medaillenzeremonie bei den Deaflympischen Spielen

Niklas Müller hat im Schwimm-Finale über 1500 m Freistil am Freitag (06.05.2022) unerwartet die Bronzemedaille gewonnen. Es siegte Satoi Fujihara aus Japan vor Federico Tamborrino aus Italien.

Ja, ich habe es geschafft, schreit Niklas.

Der amtierende Weltmeister zeigte als Vorlauffünfter eine sehr starke Leistung in einem Rennen und schlug schließlich als Dritter (17:01,58) an. Der Japaner und der Italiener haben in November 2021 an den Kurzbahn-Weltmeisterschaft in Gliwice / Polen nicht teilgenommen.

Niklas strahlt vor Freude.

Der Wiesbadener ist mit Bronze sehr zufrieden und holt seine erste Deaflympics-Medaille in seiner noch jungen Laufbahn.

Es war die dritte Medaille für den Deutschen Gehörlosen Schwimmverbandes (DGS-Schwimmen) in Caxias do Sul / Brasilien. Davor hat Lars Kochmann zwei Silbermedaillen gewonnen.

Stolzer kann Björn Koch als Trainer nicht sein:
Zwei Jungs holen am einem Tag zwei Medaillen!

Die 13 Jährige Nachwuchs Schwimmerin Paula Pichier aus Berlin ist mehrmals ins Finale geschwommen und hat zahlreiche Altersrekorde gebrochen. Sie hat zwar keine Medaillen geholt, aber sie bringt alles mit für die nächste Deaflympics in 2025. Sie hat eine ganz großartige Perspektive, eine goldene Ära für den DGS Schwimmsport die nächsten Jahre zu prägen.

Die Nachwuchsschwimmerin Paula gratuliert Niklas und träumt auch von einer Deaflympics-Medaille in 2025
Freudiger und begeisterter Empfang für Schwimmer
im „deutschen“ Hotel

Fotos: dgs-schwimmen und dgs-verband

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gsv-heidelberg.de/?p=7192